Vor über einem Jahr bekamen wir einen Hilferuf vom Frauenhaus in Mediasch. Gesucht wurde ein großes Auto mit Sitzen für das Frauenhaus. Wir bekamen günstig einen betagten Ford Transit und bauten ihn in mühevoller Kleinarbeit auf, um ihn dann aufgebaut, repariet und aufbereitet im Sommer letzten Jahres dem Frauenhaus zu übergeben. Die Freude war auf beiden Seiten riesig. Heute bekamen wir die traurige Nachricht, auf der Fahrt nach Deutschland um Spenden abzuholen, verunfallte der Ford samt Anhänger auf der Autobahn bei Regensburg. Personen kamen zum Glück nicht zu Schaden. Der Ford allerdings und der Anhänger haben beide einen Totalschaden erlitten. Da dies das einzigste Fahrzeug ist und sich das Frauenhaus nur über Spenden finanziert, ist es besonders dramatisch und schmerzlich! 

Da es nichts vergleichbares und günstiges als Ersatz gibt und der Ford ja schon rumänische Kennzeichen hat, was mit für uns unvorstellbar hohen Kosten im vierstelligen Eurobereich verbunden ist, haben wir uns nun entschlossen, den Unfallwagen wieder aufzubauen. Damit die Chance des Gelingens groß ist, haben wir noch einen 2., total rostigen Ford als Ersatzteilspender gekauft und bauen in unserem Lager nun um. Am 25.10.2016 haben wir das Schlachtfahrzeug von Leipzig nach Pirna überführt, was Diana gestern in Sachsen Anhalt für uns dort gekauft hat. Jetzt geht's ans Umbauen usw.-viel Arbeit wird es werden...

Fleißig, fleißig bauen und schweißen wir....das Ergebnis kann sich bereits sehen lassen, ein großes Dankeschön an Gottfried Leeder. Die Hinterachse wurde gestern gewechselt...wenn die Bremsleitungen alle aufgegangen wären, wären wir schneller fertig geworden. So gibt es immer wieder an einem alten Auto Überraschungen für uns.

Mittlerweile hat sich die Lackierwerkstatt Forker aus Pirna bereiterklärt, die Teillackierung des Ford komplett für uns zu übernehmen. Wir sind darüber überglücklich - ist es doch ein Posten der viel Geld uns gekostet hätte! Das VW Autohaus Adler aus Ottendorf hat das Auto kostenlos zu Forkers überführt und übernimmt für uns die Achsvermessung, Reparatur der Bremsanlage und das Ersetzen der Reifen. Vielen Dank den beiden Firmen, Frau Dagmar Dreßler, Herr Guido Forker und allen die uns unterstützen!

Am 10.12.2016 konnten wir das vollgepackte Auto nach Medisch zusammen mit unserem Weihnachtstransport überführen und dort wieder ein 2. Mal übergeben.

 

Ford
Ford Ford
Ford
Ford Ford
Ford
Ford Ford
Ford
Ford Ford
Ford
Ford Ford
Ford
Ford Ford
Ford
Ford Ford
Ford
Ford Ford
Ford
Ford Ford
Ford
Ford Ford
Ford
Ford Ford
Ford
Ford Ford
Ford
Ford Ford
Ford
Ford Ford
Ford
Ford Ford
Ford
Ford Ford
Ford
Ford Ford
Ford
Ford Ford
Ford
Ford Ford
Ford
Ford Ford
Ford
Ford Ford
Ford
Ford Ford
Ford
Ford Ford
Ford
Ford Ford
Ford
Ford Ford
Ford
Ford Ford
Ford
Ford Ford
Ford
Ford Ford
Ford
Ford Ford
Ford
Ford Ford
Ford
Ford Ford
Ford
Ford Ford
Ford
Ford Ford
Ford
Ford Ford
Ford
Ford Ford
Ford
Ford Ford
Ford
Ford Ford
Ford
Ford Ford
Ford
Ford Ford
Ford
Ford Ford
Ford
Ford Ford
Ford
Ford Ford
Ford
Ford Ford
Ford
Ford Ford
Ford
Ford Ford
Ford
Ford Ford
Ford
Ford Ford
Ford
Ford Ford
Ford
Ford Ford